Protokoll der GV vom 22.3.2017

Protokoll der GV vom 22.3.2017
im Studio 2 im ORF-FH Wien

Nach einem Vortrag von Kollegen Macheiner: „Nun klingen sie wieder“ – Konzerte mit historischen Instrumenten aus den Sammlungen der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien und nach statutengemäßer Vertagung wurde die GV um 19:30 von Prof. Fritz eröffnet.

Bericht des Präsidenten:

Fritz spricht über die gute Zusammenarbeit im letztes Jahr neu gewählten und verjüngten Vorstand.

Da letztes Jahr sowohl Vorstand als auch Kassaprüfer neu gewählt worden sind, stehen heuer keine Wahlen an.

Es folgt ein Rückblick auf die Veranstaltungen des vergangenen Jahres.

2017 wird es leider nicht möglich sein, in Mörbisch wieder der Orchesterhauptprobe beizuwohnen; durch die Verschiebung der Premiere wäre diese an einem Montag.

Bericht des Kassiers:

Einnahmen von € 3957,16 stehen Ausgaben von € 2507,90 gegenüber, das ergibt einen Zuwachs von € 1449,26.

Wir verzeichnen einen Zuwachs von 12 Mitgliedern.

Zwei unserer Mitglieder sind leider im letzten Jahr verstorben:
Gottfried Moser (ehem. ORF - in Pension)
Franz Fleischanderl (aktiv im Landetheater Innsbruck)

Bericht der Kassaprüfer:

Die Kassa würde überprüft und in Ordnung befunden.

Der Antrag zur Entlastung des Kassiers und des Vorstandes wurde einstimmig angenommen.

Allfälliges:

Die neue Homepage bietet die Möglichkeit einer Jobbörse. Nach kurzer Diskussion wird festgehalten, dass im Bereich „Biete“ von jedem nach OK durch den Vorstand inseriert werden kann, im Bereich „Suche“ nur von Mitgliedern.

Es gibt eine neue gesetzliche Regelung zum Thema „Tagesanmeldung“ und „Geringfügigkeitsgrenze“. Eine Stellungnahme gegenüber der WKO wird in Betracht gezogen. Dazu werden sich Othmar Eichinger und Andreas Gallé genauer informieren und in der nächsten Vorstandssitzung berichten.

Mitglieder aus den westlichen Bundesländern monieren, dass unsere Veranstaltungen Wien-lastig sind. Prof. Fritz merkt an, dass nicht vorhersehbar ist, wieviele Teilnehmer eine Veranstaltung hat. Über eine Anmeldung soll die Verbindlichkeit und Planbarkeit gesteigert werden. Trotzdem wird über Veranstaltungen im Westen nachgedacht (inkl. Anmietung eines Autobusses für die Fahrt).

Mögliche Veranstaltungen:
- Martin Mayer würde seine 3D Abhöre vorstellen (Klosterneuburg).
- Florian Camerer könnte etwas im ORF-Zentrum vorstellen.
- Helmut Wittek (Schoeps) wird für eine Vorstellung von Neuheiten angefragt.

Um 20:20 schließt Prof. Fritz die Generalversammlung.